Herzlich Willkommen



Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Donnerstag, 28. Juni 2012

Floriade


Alle zehn Jahre findet in den Niederlanden von April bis Oktober die Floriade, die bedeutendste Garten- Expo der Welt statt.
Wir waren da und doch recht enttäuscht. Viele Menschen, viel Architektur, viel Kultur bzw. „Volksbelustigungen“, simple Shows, ein teures Pflaster und sehr wenig Pflanzen, obwohl bereits das Parkplatzgelände mit vielen einjährigen Blumen übersät ist. 

Für den Freund der naturnahen Staudenverwendung gab es 2 Gärten: den „Easy Prairie Garden“ und den Garten von „Wilde Welde“, einer Vereinigung naturfreundlicher Unternehmen. Der Präriegarten zeigte eine bunte Mischung von Gräsern und Stauden. Im Prospekt wird hervorgehoben, dass der Garten eine ausgewogene Kombination von stabilen, winterharten Stauden und Ziergräsern mit nur sehr geringem Pflegebedarf darstellt. Apropos, stabil, da hätte man das Düngen lassen sollen. Viele Stauden lagerten.


Im Garten von „Wilde Welde“ gab es ein buntes Durcheinander vor allem kurzlebiger Blumen.

Im Prospekt ist die Rede von den schönsten Gärten der Welt aus 40 Ländern. Für den chinesischen Garten mag das zutreffen. Er ist eine Kopie eines berühmten Gartens in Suzhou. Fast alle anderen waren Pavillons verschiedener Länder u. a. Sudan, Afghanistan, Jemen, Indien, in denen Vertreter des jeweiligen Landes ihre Souvenirs verkaufen. Im „Garten“ hatte man Stiefmütterchen gepflanzt.



Samstag, 16. Juni 2012

„Offener Garten“


Im Rahmen des "Offenen Gartens" hatten wir zum fünften Mal unseren Garten für Besucher geöffnet. Wir waren sehr überrascht, dass sich die Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt hat. Einige waren schon zum wiederholten Mal bei uns und haben ihre Nachbarn oder Freunde mitgebracht. Das zeigt, dass wir mit unserem Garten viele Interessierte ansprechen.
Ein Nachteil für den Gastgeber, wie ich bereits im vergangenem Jahr bemerkte, ist es aber immer wieder, dass kaum Zeit bleibt, mehr als ein paar Worte mit den Besuchern zu wechseln, obwohl man sich gern eine Stunde und mehr unterhalten hätte.
Deshalb haben wir schon seit dem letzten Jahr unseren Staudengarten von Juni bis Oktober täglich von 10.00 bis 18.00 nach Voranmeldung geöffnet und viele interessante Gespräche geführt.
In diesem Jahr wollen wir außerdem noch dreimal unseren Garten zu besonderem Anlass öffnen, wie unter „Grüne Termine“ in M-V zu lesen ist:

21. Juli  Sommerblütenfest  

10.00, 14.00 und 16.00 gibt es eine Führung durch den Garten und wenn gewünscht, gemeinsam mit uns Kaffee und Kuchen.
 

18. August Faszination Goldkolben

Das gleiche Programm, wie oben beschrieben. Im Mittelpunkt steht der Goldkolben, eine sehr imposante Staude, die auch als „Wappenblume des August“ bezeichnet wird.

 
9. September Asternblütenfest

Das gleiche Programm, wie oben beschrieben. Zahlreiche Wildastern werden blühen.